Sportplatz Kleinfeldchen

Letzte Aktualisierung am: 23.08.2019

Der im Jahr 2003 verlegte Kunstrasenplatz befindet sich in einem schlechten Zustand und soll erneuert werden. Der Belag ist stark abgespielt, die Fasern sind horizontal ausgerichtet und der Sand zur Verfüllung ist stark verdichtet.

Die darunter liegende Elastikschicht befindet sich hingegen in einem guten Zustand. Aus diesem Grund soll der sandverfüllte Kunstrasen (1. Generation) gegen einen Sand-Gummi verfüllten Kunstrasenbelag ausgetauscht werden, um die Anforderungen an den Kraftabbau wieder herzustellen. Durch die Verfüllung mit einem Gummigranulat wird eine höhere Dämpfung erreicht und sowohl die schutz- als auch die sportfunktionalen Eigenschaften wieder hergestellt. Im Rahmen der Baumaßnahme wird auch die vorhandene Drainage des Platzes überprüft und gereinigt.

Magistratsbeschluss Nr. 0598 vom 14.08.2018

Sportvereine, Schulen, Ortsbeirat

Termin mit Nutzern, Vereinen und Schulen hat stattgefunden um die entsprechenden Bedarfe zu erarbeiten.
Nun beginnt der beauftragte Landschaftsarchitekt mit der Entwurfsplanung inklusive Kostenschätzung.

Die Entwurfsplanung ist abgeschlossen und derzeit wird die Ausführungsplanung erstellt. Die Ausschreibung soll zeitnah erfolgen.

Die Ausschreibung wurde veröffentlicht. Die Auftragsvergabe wird im Juni 2019 erfolgen.

Angebote liegen vor und die Auftragsvergabe ist in Vorbereitung

Die Arbeiten wurden in der Kalenderwoche 26 begonnen und sollen bis spätestens zur Kalenderwoche 34 abgeschlossen sein.
Bis dahin ist eine Nutzung der gesamten Sportanlage (Laufbahn, Bolzplatz und Kunstrasengroßspielfeld) nicht möglich.

Derzeit wird der Kunstrasenbelag verlegt und verklebt. In der KW 33 wird der Belag verfüllt. Parallel dazu wird die Stehtribünenanlage hergestellt.

Kunstrasenplatz wurde fertiggestellt und freigegeben. Die Fertigstellung der neuen Sitztribüne, sowie die restlichen Belagsarbeiten wird voraussichtlich bis zum 30.08.2019 erfolgen.

Es wird ein Termin mit den Nutzern vereinbart. Dies erfolgt auf direktem Wege mit Vereinen, Schulen und dem Ortsbeirat. Es handelt sich um einen Termin, an dem die Nutzer Ihre Wünsche und Bedürfnisse äußern können, um die Machbarkeit und Finanzierung prüfen zu können.

Grundsätzlich werden Sportvereine, Schulen, sowie Ortsbeiräte in solche Projekte involviert um die Planungen und Abläufe optimieren zu können. Es handelt sich hierbei jedoch nur um eine informelle Beteiligung.

Fachlich und Bürgerbeteiligung:

Sportamt
Christian Burghard
0611 31 - 5405
sportamt@wiesbaden.de

Kategorien

Welcher Stadtteil ist betroffen?
Schwerpunktmäßig betroffene Themen
erstmalig erschienen in

Sie möchten uns hierzu etwas mitteilen? (0)

Registrieren Sie sich, um hier Ihre Frage, Anregung oder Meinung mitzuteilen!