Berufsschulzentrum

Letzte Aktualisierung am: 30.10.2018

Errichtung eines Neubaus inkl. Außenanlage mit Unterrichtsräumen, Aula, Verlagerung der bestehenden Verwaltung sowie zentrale Unterbringung von Angeboten für alle Beruflichen Schulen im Bestand

Das Angebot der Beruflichen Schulen wird immer stärker ausdifferenziert, so dass zusätzliche Unterrichtsräume notwendig sind. Auch sind zur Zeit Klassen in Containeranlagen untergebracht, die mit dem Neubau entfernt werden können.
Weiterhin soll mit dem Neubau die sanierungsbedürftige Aula an der Friedrich-List-Schule ersetzt werden.

Stadtverordnetenbeschluss Nr. 0131 vom 03. Mai 2018 (Freigabe der Planung für den Neubau)

Berufsschulzentrum

1. Vergabeverfahren zur Auswahl des Architekturbüros

2. Planung des Neubaus

3. Ermittlung der Kosten

4. Vorlage der Kosten an die Gremien mit dem Ziel der Beschlussfassung zur Umsetzung des Bauprojektes

Die Erweiterung ist auf dem Schulgrundstück der Friedrich-List-Schule vorgesehen, daher ist die Schulgemeinde betroffen. Weiterhin sind die anderen vier Beruflichen Schulen in den Planungsprozess eingebunden. Die Planung erfolgt in Abstimmung mit den Nutzern.

Der Ortsbeirat wurde um Stellungnahme gebeten, ob über den Bedarf für die Schulen hinaus Dinge zu berücksichtigen sind, damit dies in der Planung ggf. beachtet wird.  Dies ist nicht der Fall.

Fachlich und Bürgerbeteiligung:
Städtisches Schulamt der Landeshauptstadt Wiesbaden

Kategorien

Welcher Stadtteil ist betroffen?
Schwerpunktmäßig betroffene Themen
erstmalig erschienen in

Sie möchten uns hierzu etwas mitteilen? (0)

Registrieren Sie sich, um hier Ihre Frage, Anregung oder Meinung mitzuteilen!