Webseite Klimaschutz

Letzte Aktualisierung am: 30.10.2018
Eine neue Klimaschutzwebseite soll dazu dienen die unterschiedlichsten Klimaschutzaktivitäten und Angebote (bspw. Information, Beratung, Förderprogramme und Veranstaltungen) der Landeshauptstadt Wiesbaden thematisch gegliedert in ansprechender Form darzustellen.  
 
Die Webseite führt dazu, dass:
  1. BürgerInnen und weitere Klimaschutzaktive (bspw. Vereine, NGOs) verschiedener Altersgruppen alle relevanten Informationen schnell und einfach finden.
  1. BürgerInnen und weitere Klimaschutzaktive (bspw. Vereine, NGOs) motiviert werden in ihrem persönlichen Alltag und/oder Handlungsumfeld Engagement für den Klimaschutz zu zeigen. Dabei ist besonderes Ziel, dass nicht nur bereits Aktive und am Thema interessierte Menschen motiviert werden, sondern BürgerInnen und weitere Klimaschutzaktive verschiedener Altersgruppen und verschiedener sozialer Milieus angesprochen werden.
Die Webseite macht Lust auf das Thema, wirkt motivierend und regt zur gesteigerten Handlungsbereitschaft zur Erreichung der städtischen Klimaschutzziele an. Klimaschutz wird dabei nicht als separates Thema dargestellt, sondern als Mehrwert im Alltagsleben (Bsp. Stadt mit weniger Verkehr ist lebenswerter für alle).

Stadtverordneten-Beschluss Nr. 0537 zur Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes:

„2. Die Umsetzung des Konzeptes sowie die darin vorgeschlagenen Maßnahmen und der Aufbau eines Klimaschutz-Controllings werden beschlossen.“

  • BürgerInnen aller Altersgruppen und aller sozialen Milieus (vor allem die, die bisher weder interessiert noch aktiviert sind)
  • Klimaschutzaktive (NGOs, Bündnisse, Vereine etc.)
  • Stadtverwaltung
  • Kommunalpolitik
  • Städtische Eigenbetriebe/Gesellschaften/Unternehmen
  • Kommunen
  • Datensammlung
  • Konzeption/ PreDesign
  • Design
  • Backend-Programmierung
  • Frontend-Programmierung
  • Qualitätsmanagement
  • Planung einer begleitenden Einführungskampagne
  • Liveschaltung
  • Einbindung eines aktivierenden Tools zur aktiven Partizipation und Messung des „ökologischen Fußabdruckes“ jedes Einzelnen anhand eines Pro Klima-Aktionenkataloges
  • Möglichkeit des Vergleiches mit der eigenen Peer Group mittels Zielgruppen Botschaftern wie bspw. Senioren, junge Familien, Singlehaushalte, Gewerbetreibende, Haushalte mit Migrationshintergrund.
  • Einbindung eines Vernetzungselements
  • Spezielle Möglichkeiten der Kontaktaufnahme
Fachlich und Bürgerbeteiligung:
Umweltamt
Laura Gouverneur
0611 31-5481
laura.gouverneur@wiesbaden.de                                                                     

Kategorien

Welcher Stadtteil ist betroffen?
erstmalig erschienen in

Sie möchten uns hierzu etwas mitteilen? (0)

Registrieren Sie sich, um hier Ihre Frage, Anregung oder Meinung mitzuteilen!