Ursula-Wölfel-Grundschule

Letzte Aktualisierung am: 07.10.2020

Im ersten Bauabschnitt wurde das Verwaltungsgebäude der ehemaligen August-Herrmann-Francke-Schule saniert, eines der Pavillons ertüchtigt und drei weitere Pavillons abgerissen. Der Schulbetrieb wurde 2016 aufgenommen, zurzeit werden die Kinder in einem Pavillon und einer Container-Anlage unterrichtet. Im Juli 2019 konnte durch die Schule ein Neubau für eine drei-zügige Grundschule in Modulbauweise bezogen werden. Die Container und der verbliebene Pavillon wurden abgerissen. Bis zu den Sommerferien 2020 soll die Außenanlage mit dem oberen Schulhof fertiggestellt werden.

Beschluss des Magistrats Nr. 205 vom 22.03.2016

Beschluss der Stadtverordnetenversammlung Nr. 137 vom 25.05.2016

 

Schulgemeinde der Ursula-Wölfel-Grundschule

Das Gebäude steht und ist seit dem 12.08.2019 in Betrieb. Bis zu den Herbstferien werden die Außenanlagen inkl. Spielgeräten im unteren Schulhofbereich fertiggestellt. Der Abriß des Altgebäudes ist erfolgt. Der obere Schulhof wird zur Zeit neu gestaltet.

Enge Zusammenarbeit zwischen dem Hochbauamt, der Schulleitung und dem Schulamt mit den ausgewählten Planern. Regelmäßige Nutzer-Jour-Fixe. Der Ortsbeirat wird im Gremienlauf beteiligt.

Landeshauptstadt Wiesbaden
Schulamt
Abteilung Schulbau

Kategorien

Welcher Stadtteil ist betroffen?
Schwerpunktmäßig betroffene Themen
Art der Bürgerbeteiligung
erstmalig erschienen in

Sie möchten uns hierzu etwas mitteilen? (0)

Registrieren Sie sich, um hier Ihre Frage, Anregung oder Meinung mitzuteilen!