INTERPART

Letzte Aktualisierung am: 07.02.2019

Warum beteiligen sich immer die gleichen Gruppen an Bürgerbeteiligungs-Prozessen? Warum fühlen sich Migrant*innen dabei in ihrer Stadt nicht angesprochen?

Das Forschungsprojekt INTERPART möchte genau diesen Fragen auf den Grund gehen und neue Lösungswege entwickeln, um Migrant*innen für Bürgerbeteiligungs-Prozesse zu gewinnen.

Das Forschungsprojekt INTERPART ist im Sommer 2018 gestartet und ist für einen Zeitraum von drei Jahren konzipiert. Unter den Kooperationspartnern sind die Technische Universität Dortmund und die Universität der Künste Berlin. Weitere Partner sind das Büro Urban Plus Droste & Partner mit seiner Expertise in

wird nachgereicht

Zielgruppe Migranten/innen

Aktuell werden auf Basis der Interviewergebnisse eine Kommunikations- und Handlungskonzept für das Reallabor entworfen.

Das Konzept ist aktuell in Bearbeitung

17.01. Projektgruppen Treffen SEG zu soziale Stadt Biebrich Mitte

11-12.01 Kooperationspartner Treffen Berlin

28-29.01 Symposium

Ab April Reallabor

Kategorien

Welcher Stadtteil ist betroffen?
Schwerpunktmäßig betroffene Themen
erstmalig erschienen in

Weiterführende Links:

Sie möchten uns hierzu etwas mitteilen? (0)

Registrieren Sie sich, um hier Ihre Frage, Anregung oder Meinung mitzuteilen!