Sportplatz Waldstraße

Letzte Aktualisierung am: 06.11.2019

Die Stadtverordnetenversammlung hat im Dezember 2017 dem Ersatzneubau des Freizeitbades Mainzer Straße und einer Eissportfläche am Standort Konrad-Adenauer-Ring zugestimmt. Auf dem Gelände des Ersatzneubaus des Freizeitbades, befinden sich unter anderem der Tennenplatz „Sportplatz Erlenweg“, sowie 2 Beach-Volleyballfelder. Der Bau des neuen Freizeitbades auf der Fläche unseres Sportplatzes „Erlenweg“ hat zur Konsequenz, dass adäquate Ersatzlösungen für die wegfallenden Sportnutzungen gefunden werden müssen. Aus diesem Grund wurde eine Machbarkeitsstudie zur „Verlagerung der vorhandenen Sportnutzungen am Sportpark Rheinhöhe“ erstellt. In dieser Studie wurde untersucht, ob die Fläche des nahegelegenen Sportplatz Waldstraße (Holsteinstraße, Ecke Teutonenstraße) ausreicht, folgende Funktionen sinnvoll anordnen zu können:

  • Fußballfeld- Integration des Sportplatzes Erlenweg durch Ausbau der Waldstraße vom Naturrasenplatz zum Kunstrasenplatz mit Trainingsbeleuchtung (höhere Nutzungsintensität möglich)
  • 2 Beach-Volleyball-Felder,
  • Laufbahn/ Sprunggrube für Schulsport
  • Funktionsgebäude mit 4 Umkleiden/2 Sanitärbereichen, Schiedsrichterumkleide, Lagermöglichkeit, Option für Vereinsräume
  • Erhalt oder Ersatz für bestehendes Betriebsgebäude (westliche Ecke des Geländes)
  • Stellplätze für Container (Grünschnitt etc.) inkl. Zufahrt

Gemäß der Machbarkeitsstudie ist es möglich alle vorgenannten Funktionen auf dem Gelände des Sportplatzes Waldstraße zu integrieren. Da die Nutzungsintensität durch den Wegfall des Tennenplatzes steigt, soll der vorhandene Naturrasen in einen Kunstrasen umgewandelt werden. Die bevorzugte Variante 5 aus der Machbarkeitsstudie ist zu vertiefen. Parallel zur Planung der Außenanlage soll auch die Planung für ein Funktionsgebäude auf dem Gelände vorangetrieben werden, da das auf dem Gelände vorhandene Gebäude entlang der Teutonenstraße der S.G. Germania Wiesbaden e.V. übertragen wurde und das Sportamt die Nutzung von Funktionsräumen für einen weiteren dort ansässigen Fußballverein (S.K.C. Munzur 62 Wiesbaden) gewährleisten muss.

Weitere Informationen bezüglich der vorangegangenen Machbarkeitsstudie finden Sie auf dem Steckbrief "Sportpark Rheinhöhe – Machbarkeitsstudie Ersatzflächen Sportamt".

Es handelt sich hierbei um ein Teilprojekt des Sportpark Rheinhöhe. Für weitere Informationen, klicken Sie bitte auf den Steckbrief "Sportpark Rheinhöhe – Ersatzneubau Freizeitbad & Eissportfläche".

Beschluss der Stadtverordnetenversammlung Nr. 0019 vom 14. Februar 2019

Nutzer der Sportflächen (Schulen, Sportvereine), Anwohner, Ortsbeirat

Architektensuche für die Planung und Betreuung der Außenanlage sowie des Funktionsgebäudes

Die Auftragsvergabe an die Hochbau- und Landschaftsarchitekten sind erfolgt. Nun werden die Grundlagen ermittelt und ein Vorentwurf erarbeitet.

Die Entwurfsplanung (Leistungsphase 3 gemäß Honorarordnung für Architekten und Ingenieure - HOAI) wird ca. Mitte November 2019 abgeschlossen sein.

Information und Einholen von Meinungen, Wünschen und Vorstellungen der Nutzer sowie Information des Ortsbeirats

keine öffentlichen Veranstaltungen

Fachlich und Bürgerbeteiligung:

Sportamt
Herr Christian Burghard
0611 31-5405
sportamt@wiesbaden.de

Kategorien

Welcher Stadtteil ist betroffen?
Schwerpunktmäßig betroffene Themen
erstmalig erschienen in

Sie möchten uns hierzu etwas mitteilen? (0)

Registrieren Sie sich, um hier Ihre Frage, Anregung oder Meinung mitzuteilen!