Erweiterung der Hebbelschule/Mittelstufenschule Dichterviertel

Letzte Aktualisierung am: 13.11.2019

Die Hebbelschule entwickelt sich von der 3-Zügigkeit zur 5-Zügigkeit und benötigt ausreichend Klassen- und Differenzierungsräume sowie Nebenräume. Für den Ganztag fehlt der Schule eine ausreichend große Mensa.  

Die Mittelstufenschule Dichterviertel hat zukünftig eine Stufe (Mittelstufe 10. Klasse) mehr und braucht Klassen- und Differenzierungsräume.

Eine große Mensa mit Cook & Chill Küche wird zukünftig von den Schulen gemeinsam genutzt und dient zudem als Mehrzweckraum für größere Veranstaltungen.   

 

Stadtverordneten-Beschluss-Nr. 0173 vom 22.05.2014

Die Kosten werden im Rahmen der Entwurfsplanung ermittelt.

Schulgemeinde der Hebbelschule und Mittelstufenschule Dichterviertel 

Der Planungsvertrag liegt vor. Es wurde eine Phase Null mit beiden Schulen durchgeführt.

Erste Entwurfsplanung wurde mit den Behörden abgestimmt und besprochene Veränderungen übernommen.  

Regelmäßige Nutzer-Jour-Fixe, Information des Ortsbeirates im Rahmen des Gremienlaufs.

Zurzeit keine Festlegungen  

Schulamt der Landeshauptstadt Wiesbaden - Abteilung Schulbau -

E-Mail schulbau@wiesbaden.de

Kategorien

Welcher Stadtteil ist betroffen?
Schwerpunktmäßig betroffene Themen
Art der Bürgerbeteiligung
erstmalig erschienen in

Weiterführende Links:

Sie möchten uns hierzu etwas mitteilen? (4)

Registrieren Sie sich, um hier Ihre Frage, Anregung oder Meinung mitzuteilen!

Dorothee Lottmann-Kaeseler

ID: 194 26.01.2020 16:51

Mir ist der Schulhof mit seinen alten Bäumen sehr wichtig - jeder gesunde Baum in der Innenstadt muß erhalten bleiben - darauf müssen Baumaßnahmen unbedingt Rücksicht nehmen. Die Bäume sind auch als Naturerfahrung für Kinder unersetzlich!!

Heidrun Groeger

ID: 190 20.12.2019 10:34

Die unbebaute Fläche des Schulhofs mit den großen alten Bäumen entlang der Raabestraße wirkt im Sommer als Frischluftschneise und im Winter als "Lichtbringer". Wurden bzw. werden die Auswirkungen des Neubaus auf das Mikroklima im Dichterviertel bei der Planung berücksichtigt?

Konny Küpper

ID: 189 08.12.2019 18:53

Laut Protokoll der Anwohnerinfo sollen die Dachflächen des Neubaus (nur) begrünt werden. Ist dort Photovoltaik bzw. Solarthermie zur Versorgung der Schule angedacht und wenn nein, warum nicht? (Das Solarkataster zeigt z.B. für den östlichen Flügel der Schule eine mögliche Stromproduktion von ca. 50.000 kWh p.a.)

Konny Küpper

ID: 188 08.12.2019 18:27

Nach bisheriger Diskussionslage wird die Erweiterung der Hebbelschule auf der Südseite durch den Denkmalschutz abgelehnt, obwohl mit dieser Lösung erheblich weniger der großen und alten Bäume auf der Nordseite gefällt werden müssten. Welche konkreten Ausführungen gibt es dazu von Seiten des Denkmalschutzes? Eine weitere Frage: Gibt es ein Artenschutzgutachten mit Bezug auf die Norderweiterung und was besagt es?