Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule - Sanierung des Bewegungsbeckens

Letzte Aktualisierung am: 02.07.2021

Das Bewegungsbecken der Schule muss für eine weitere Nutzung erneuert werden. Es ist das einzige Becken dieser Art in Wiesbaden, welches als Bewegungsbecken und für therapeutische Maßnahmen im Rahmen der Beschulung gehandicapter Kinder genutzt werden kann. Eine Sanierung ist dringend geboten.

Die Maßnahme beinhaltet eine Sanierung des Beckenbauwerkes, einen Neubau der Schwimmbadtechnik, den Umbau des Umkleidebereiches, eine Erneuerung der Lifteranlage und eine Erneuerung der Heizungs-, Sanitär-, Lüftungs-, MSR- und Elektrotechnik.

Beschluss Nr. 299 der StVV vom 06.09.2018 (Grundstazbeschluss)

Ausführungsvorlage derzeit im Geschäftsgang.

 

2,2 Mio Euro. Die Maßnahme wird durch das Land Hessen anteilig gefördert.

Schulgemeinde der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule und der Johann-Hinrich-Wichern-Schule.

Abschluss der Leistungsphasen 1 - 4 mit Bauantragsstellung.

Leistungsphase 5-9.

 

Eingriff in das Schulgebäude ohne Auswirkung auf das Stadtbild, den Ortsteil und die Anwohner.

Kategorien

Bürgerbeteiligung
Welcher Stadtteil ist betroffen?
Schwerpunktmäßig betroffene Themen
Art der Bürgerbeteiligung
erstmalig erschienen in

Sie möchten uns hierzu etwas mitteilen? (0)

Registrieren Sie sich, um hier Ihre Frage, Anregung oder Meinung mitzuteilen!