Bebauungsplan Quartier am Bürgerhaus

Letzte Aktualisierung am: 16.06.2021

In der Landeshauptstadt Wiesbaden (LH Wiesbaden) besteht eine anhaltend hohe Nachfrage nach Wohn- und Lebensraum. Auch entsprechen die Bürgerhäuser der Wiesbadener Stadtteile Mainz-Kostheim und Mainz-Kastel baulich und funktional nicht mehr zeitgemäßen Anforderungen, so dass seit Längerem ein gemeinsamer Neubau geplant ist.

In dem neu geplanten Quartier am Bürgerhaus sieht das städtebauliche Konzept eine kompakte, flächensparende Wohnbebauung mit ca. 250 Wohneinheiten im Geschosswohnungsbau vor. Damit wird neben der Ausweisung von neuem Wohnraum in Kostheim auch ein wichtiger Beitrag zur gesamtstädtischen Wohnbauflächenentwicklung geleistet. Zudem werden brachliegende Gewerbebereiche einer attraktiven und nachhaltigen Wohnnutzung zugeführt. Daraus entsteht die Chance zur Entwicklung eines eigenständigen, die angrenzenden Siedlungsbereiche ergänzenden Wohnquartiers.

Für den ca. 3,5 ha großen Geltungsbereich für das „Quartier am Bürgerhaus“ hat das Stadtplanungsamt in enger Abstimmung mit den wesentlich beteiligten Ämtern der LH Wiesbaden gemeinsam mit der GWW Wiesbadener Wohnbaugesellschaft mbH (GWW) ein bedarfsgerechtes städtebauliches Entwicklungskonzept als Grundlage für die Aufstellung des Bebauungsplans erarbeitet. Das Konzept sieht im Osten den Neubau des gemeinsamen Bürgerhauses für Mainz-Kastel und Mainz-Kostheim und im Westen ein Wohnquartier vor. Im Übergang zwischen den beiden Nutzungsschwerpunkten ist ein Quartiersplatz mit gewerblichen und sozialen Nutzungen sowie eine Mobilitätszentrale vorgesehen.

Nähere Informationen zur Planung und dem Verfahren erhalten Sie hier.

Kategorien

Welcher Stadtteil ist betroffen?
Schwerpunktmäßig betroffene Themen
Art der Bürgerbeteiligung
erstmalig erschienen in

Weiterführende Links:

Sie möchten uns hierzu etwas mitteilen? (0)

Nähere Informationen zur Planung und zum Verfahren erhalten Sie unter dem o.g. Link.