Grundschule Nordenstadt

Letzte Aktualisierung am: 23.11.2018

Aufgrund der Neuentwicklung des Wohngebietes „Hainweg“ in Nordenstadt durch die SEG Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH muss die Grundschule um einen Jahrgang erweitert werden. Zudem ist es perspektivisch notwendig, aufgrund der steigenden Schülerzahl eine schuleigene Turnhalle zu errichten.
Die Stadtverordnetenversammlung hat mit Beschluss-Nr. 0460 vom 15. Dezember 2016 grundsätzlich den Maßnahmen zugestimmt und Planungsmittel freigegeben. Mit Beschluss der Stadtverordnetenversammlung Nr. 0298 vom 06.09.2018 wurden die Kosten für die Erweiterung und die Umsetzung der Maßnahme genehmigt.

Die Fertigstellung der Erweiterung wird voraussichtlich Ende 2019 erfolgen.

Für die Genehmigung der Gesamtkosten und Umsetzung der Turnhalle wird die Beschlussfassung der Stadtverordnetenversammlung am 13.12.2018 erwartet. Die Fertigstellung im letzten Quartal 2020 vorgesehen.

 

Stadtverordneten-Beschluss Nr. 0460 vom 15. Dezember 2016

Stadtverordneten-Beschluss Nr. 0298 vom 06.09.2018

Die Gesamtkosten für die Erweiterung der Grundschule Nordenstadt liegen bei 4,458 Mio. Euro inkl. Einrichtung.

Vorrangig die Schulgemeinde Nordenstadt sowie die Sportvereine für die geplante Turnhalle.

Vorbereitende Arbeiten im Außenbereich (Fällungen) werden bis Ende Februar erfolgen. Tatsächlicher Baubeginn wird in den Sommerferien sein. Die Errichtung erfolgt in Modulbauweise.

Aus folgenden Gründen ist keine Bürgerbeteiligung vorgesehen, sondern nur eine Nutzerbeteiligung im Rahmen der Schulerweiterung:
Schulerweiterung: Im Rahmen einer Machbarkeitsstudie wurde bereits die optimale Lage der Erweiterung an das vorhandene Schulgebäude vorgesehen. Die Erweiterung wird sich am Bestand und an den schulischen Abläufen orientieren. In die konkrete Planung wird die Schule eng eingebunden. Darüber hinaus ist eine Bürgerbeteiligung zeitlich nicht umsetzbar, da bereits jetzt der Zeitdruck für die Maßnahme sehr groß ist. Sollte durch Verzögerungen die Bereitstellung neuer Schulräume zum Schuljahresbeginn 2019/2020 nicht möglich sein, werden kostenaufwändige Interimslösungen (Container) notwendig, die das Budget zusätzlich belasten. Ein früherer Beginn der Planung war nicht möglich, da erst im Dezember 2016 der städtebauliche Vertrag durch die Gremien verabschiedet wurde.
Turnhalle: Die Lage der Turnhalle ist durch das Schulgelände festgelegt. Die neue Turnhalle soll am Standort des Sportfeldes errichtet werden. Die Ausführung der Turnhalle orientiert sich an Standards und DIN-Vorgaben für Turnhallen. Spielräume für eine Beteiligung werden nicht gesehen.

Fachlich:
Schulamt in Verbindung mit der SEG Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH
0611 31-2217
schulbau@wiesbaden.de

Kategorien

Bürgerbeteiligung
Welcher Stadtteil ist betroffen?
erstmalig erschienen in

Sie möchten uns hierzu etwas mitteilen? (0)

Registrieren Sie sich, um hier Ihre Frage, Anregung oder Meinung mitzuteilen!