Bebauungsplan „Schelmengraben Bereich B – Karl-Marx-Straße“ – Wohnbauflächenentwicklung

Letzte Aktualisierung am: 18.04.2018

Der vorliegende Bebauungsplan berücksichtigt die Bereiche rund um die Karl-Marx-Straße im Schelmengraben und dient der Umsetzung der Ziele des Rahmenplans durch entsprechende Festsetzungen.
An die Bestandssituation anknüpfend erweitern die städtebaulichen Entwürfe die Siedlung Schelmengraben mit Ergänzungsbauten und Aufstockungen während andere Gebäude komplett ersetzt werden. Demnach werden teilweise die alten oberirdischen Stellplatzanlagen durch straßenbegleitende Gebäude ersetzt, um zum einen den Verkehrslärm der Straße abzuschirmen, und gleichzeitig zwischen den Wohngebäuden begrünte Innenhöfe zu schaffen.
Weiterhin sollen die bereits bestehenden Freiflächen erhalten werden, um ein durchgrüntes, qualitätsvolles Quartier gewährleisten zu können.

Einzelziele sind:

  • Schaffung von Planungsrecht zur baulichen Ergänzung der bestehenden Wohnbebauung
  • Errichtung von bis zu ca. 490 neuen Wohnungen (für die Bereiche A+B) für mittlere und geringe Einkommensbezieher
  • Schaffung von barrierefreien Wohnungen für Senioren zu sozial verträglichen Preisen
  • Wohnraum für Familien im mittleren Einkommenssegment
  • Zusätzliches Angebot an Wohnraum für Ein- bis Zwei-Personen-Haushalte

Beschluss-Nr. 0084 der Stadtverordnetenversammlung vom 15. März 2018 (Aufstellungsbeschluss)

Für die Siedlung Schelmengraben liegt derzeit noch ein gültiger Bebauungsplan aus dem Jahr 1974 vor, dessen Festsetzungen Ergänzungsbebauungen nahezu ausschließen. Es besteht daher das Erfordernis, neues Baurecht durch neue Bebauungspläne zu schaffen. Grundlage der Bauleitplanung wird der vorliegende Rahmenplan sein, der Entwicklungsziele für die Gesamtsiedlung formuliert. Die bauliche Entwicklung der Siedlung wird sich über mehrere Jahre erstrecken und quartiersweise erfolgen. Die geplante Bebauung soll deshalb durch quartiersweise zu erstellende Bebauungspläne für insgesamt ca. 650 Wohnungen, aufbauend auf dem städtebaulichen Rahmenplan, entwickelt werden.

Bereich rund um die Karl-Marx-Straße

Vorbereitung der Entwurfsplanung

Frühzeitige Information und Bürgerbeteiligung, regelmäßig öffentliche Sitzungen des Quartiersrats Schelmengraben, Öffentliche Sitzungen Ortsbeirat Dotzheim

Fachlich und Bürgerbeteiligung:
Stadtplanungsamt
Elmar Jörger / Stephan Schmitt
0611 31-6481 / -2066
staedtebau@wiesbaden.de

Kategorien

Welcher Stadtteil ist betroffen?
Schwerpunktmäßig betroffene Themen
erstmalig erschienen in

Sie möchten uns hierzu etwas mitteilen? (0)

Registrieren Sie sich, um hier Ihre Frage, Anregung oder Meinung mitzuteilen!