Beteiligungsaktion für Kinderspielplätze in Biebrich

Von Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden vom 15.03.2021

Von Pressereferat der Landeshauptstadt Wiesbaden am 15.03.2021

Wie wichtig Spielplätze im eigenen Quartier sind, zeigt sich spätestens, wenn die ersten Sonnenstrahlen im Frühling auf Sand und Schaukeln strahlen. In Biebrich-Mitte ist die Nachfrage ungebrochen hoch. Von den knapp 13.000 Einwohnerinnen und Einwohnern sind über 800 Kinder unter sechs Jahre alt und ca. 1.500 Kinder zwischen sechs und 17 Jahre alt (Quelle: Amt für Statistik und Stadtforschung, 2020).

Diese potentiellen Nutzerinnen und Nutzer teilen sich drei Spielplätze, deren Zustand und Angebot zwischen „schlecht“ und „ok“ eingestuft werden kann. Das Grünflächenamt verfolgt schon länger das Ziel, die Spielplätze in Biebrich-Mitte aufzuwerten. Mit dem Städtebauförderprogramm „Sozialer Zusammenhalt Biebrich-Mitte“ kann nun richtig losgelegt werden. Die drei Spielplätze werden natürlich nicht alle gleichzeitig umgestaltet.

Der Spielplatz am Dyckerhoff-Sportfeld, genannt „Rudolf“, soll als erstes einen neuen Look erhalten. Geplant ist, nach Auswertung der Beteiligungsaktion, mit der Planung zu beginnen und den Spielplatz im Frühjahr 2022 umzubauen. Danach folgt der Spielplatz am Schlosspark, genannt „Schlösschen“, auf Höhe der August-Laut-Straße. Die Spielgeräte sind überaltert und müssen aus sicherheitstechnischen Gründen abgebaut werden. Der Umbau ist für Ende 2022 geplant. Und zu guter Letzt ist der Spielplatz gegenüber des Penny Marktes, „Elise“ genannt, Anfang 2023 an der Reihe. Der Spielplatzumbau steht im Zusammenhang mit der Erweiterung des EVIM Kindergartens durch die Zederbaum GmbH. Der Kindergarten wird um mehrere Gruppen sowie einen eigenen Außenbereich erweitert. Unmittelbar an den Außenbereich des Kindergartens soll der Spielplatz „Elise“ anschließen. Er wird etwas kleiner, jedoch hochwertiger neugestaltet werden. Die grüne Wegeverbindung zwischen der Elise-Kirchner-Straße und der Rudolf-Dyckerhoff-Straße bleibt erhalten.

Im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Sozialer Zusammenhalt Biebrich-Mitte“ und in Unterstützung des Grünflächenamtes läuft seit Mittwoch, 10. März, eine umfangreiche Beteiligungsaktion für alle Spielplätze. Über dein.wiesbaden.de/biebrich-mitte-spielplaetze werden alle wichtigen Informationen zu den Projekten präsentiert und auch die Möglichkeit sich online zu beteiligen. Über den QR Code gelangt man schnell und einfach auf die Webseite. Die Aktion endet mit den Osterferien am Freitag, 16. April.

Nun ist Kreativität gefragt! Wie muss so ein Lieblingsspielplatz aussehen? Was macht ihn aus? Welche Spielgeräte sind gefragt? In Kooperation mit den örtlichen Kindergärten, Schulen, Betreuungseinrichtungen und dem Kinder-, Jugend- und Stadtteilzentrum sind in Form von Projekttagen verschiedene Aktionen geplant. Vor Ort und unter Begleitung der pädagogischen Fachkräfte kann gebastelt, geknetet, gemalt und gebaut werden. Auch außerhalb der Bildungseinrichtungen können Kinder zuhause und mit Unterstützung ihrer Eltern eigene Ideen aufmalen oder –schreiben. Die eigens für die Aktion angefertigten Postkarten werden in Biebrich-Mitte verteilt oder können im Quartiersbüro abgeholt und auch wieder eingeworfen werden. Das Quartiersbüro befindet sich im Stadtteilzentrum in der Galatea-Anlage, Straße der Republik 17-19 Ecke Bunsenstraße.

Bei Fragen zur Spielplatzplanung oder Spielplatzumbau kann man sich per Mail an das Grünflächenamt wenden: freiraumplanung@wiesbaden.de; bei Fragen zur Beteiligung an die Quartiersmanagerin: Adriana Shaw, Quartiersmanagement Biebrich-Mitte, Telefon (0611) 72434141 oder 0176 93124590, quartiersmanagement-biebrich-mitte@ib.de.

Sie möchten uns hierzu etwas mitteilen? (0)