30km Zone Wasserrolle / Storchenallee

ID: 689

Da die Geschwindigkeitsbeschränkungen kaum eingehalten werden habe ich vor etwa einen Brief an Stadtrat Kowoll geschrieben, dann diesen und seine Antwort an den Ortsbeirat weiter geleitet (den Briefwechsel kann ich Ihnen gerne zukommen lassen). Vom Ortsbeirat erhielt ich keine Antwort, lediglich der Vertreter der Grünen teilte mir mit, dass die Anbindung eines 30km-Schriftzuges an der Frage gescheitert sei, wer die Kosten übernimmt. Kosten von 140€ + MwSt.! Ich habe ihm geantwortet, dass ich bereit bin, diese Kosten selbst zu übernehmen - in der Hoffnung, dass die Verkehrssituation ruhiger und sicherer wird. Leider keine Reaktion. Bürgerbeteiligung habe ich mir anders vorgestellt!
Aber vielleicht bewegt sich ja auf diesem Wege was? Ich wiederhole also meine Vorschläge.
Da die Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30km in den genannten Strassen nicht respektiert wird (schon gar nicht von den ESWE-Bus-Fahrern) schlage ich vor:
1. Umstellung der Ampelanlage an der Kreuzung Wasserrolle / Rheingau-Strasse so dass der Sog-Effekt unterbunden wird (grün? Das schaffe ich noch. Also Vollgas!)
2. Anbringen von 30km Hinweis auf Asphalt (erneute Schilder sind ja wohl nicht möglich?) als Erinnerung für jene, die vergessen haben, dass sie sich in einem 30km-Bereich befinden (der erste und letzte Hinweis befindet sich am Beginn der Storchenallee)
3. Am effektivsten wäre vermutlich die Installation einer 30km-Geschwindkeitstafel. Z. B. https://www.viatraffic.com/de/produkte/viasis-geschwindigkeitsanzeigetafel/?gclid=Cj0KCQjwnNyUBhCZARIsAI9AYlFQOwgmW1ThygDtgZSWi2us7cTEw1i9W8-E2PrFokUqwoAfD1MrrZMaAuZ0EALw_wcB
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Harald Schleicher

Sie möchten uns hierzu etwas mitteilen? (0)