Rhein.Main.Ufer Konzept

Am Rhein- oder Mainufer spazieren, den Sonnuntergang mit Freunden genießen oder einfach Picknicken. Das Rhein- und Mainufer ist bei Wiesbadenerinnen und Wiesbadenern sowie bei Touristen ein beliebter Freizeit- und Erholungsort. Immer mehr Menschen verbringen hier ihre Freizeit und wünschen sich einen direkten Zugang zum Wasser. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Gastronomieangeboten vor Ort.

Vor diesem Hintergrund soll das bestehende Rheinuferentwicklungskonzept fortgeschrieben werden. Im neuen Rhein.Main.Ufer-Konzept wird beschrieben wie das Rhein- und Mainufer entlang der Stadtteile Mainz-Kostheim, Mainz-Kastel, Mainz-Amöneburg, Biebrich und Schierstein künftig gestaltet werden soll.

Ideen und Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger sollen in das Konzept einfließen und bei der Gestaltung berücksichtigt werden.

 

Wie wird das Konzept umgesetzt?

Für das Rhein.Main.Ufer-Konzept werden zunächst Potenziale analysiert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Erholung und Freizeitnutzung und dem Landschafts- und Naturerleben. Außerdem sollen Potenziale für zusätzliche Gastronomie aufgezeigt werden.

Wichtig ist darüber hinaus, dass die Wege am Ufer durchgängig miteinander verbunden werden und eine bessere Anbindung für den Rad- und Fußverkehr erreicht wird. Als Ergebnis werden schließlich Maßnahmen und Vorschläge formuliert.

Im Jahr 2022 soll das Konzept dann der Politik vorgelegt und durch diese beschlossen werden. Anschließend werden die Maßnahmen sukzessive umgesetzt.


Für Fragen rund um das Rhein.Main.Ufer-Konzept steht das Stadtplanungsamt zur Verfügung: stadtentwicklung@wiesbaden.de